Info-Kapitalanlagen

Was Sie vor­ab beden­ken soll­ten

Bei der Aus­wahl der rich­ti­gen Geld­an­la­ge oder Kapi­tal­an­la­ge ist es am wich­tigs­ten vor­ab zu bestim­men, wel­ches Anla­ge­ziel Sie ver­fol­gen. Kapi­tal­an­la­gen für Pri­vat­an­le­ger sind heu­te gefrag­ter denn je: Wur­de in der Ver­gan­gen­heit sehr häu­fig erspar­tes Kapi­tal auf einem Spar­buch ange­legt und damit eine sehr gerin­ge Ren­di­te in Form von einer jähr­li­chen Zins­zah­lung erzielt, gehen die heu­ti­gen Anle­ger­mo­ti­ve in eine ande­re Rich­tung.

Spar­ein­la­gen gel­ten als beson­ders sicher, aller­dings in der Ver­zin­sung auch als sehr schwach, so dass noch nicht ein­mal die Infla­ti­on damit aus­ge­gli­chen wer­den kann. Gewöhn­lich kann zusätz­lich nicht über die gesam­te Anla­ge­sum­me ver­fügt wer­den, da die monat­li­che Sum­me der Ver­fü­gun­gen beschränkt ist.

Hier bie­tet sich ein Tages­geld­kon­to oder ein Cash-Kon­to zur Anla­ge an, da hier­bei über den gesam­ten Anla­ge­be­trag täg­lich ver­fügt wer­den kann und die Ver­zin­sung höher ist.

Das Fest­geld­kon­to bie­tet dar­über hin­aus einen fes­ten Anla­ge­zeit­raum von 30 – 360 Tagen.

Bei einer län­ger­fris­ti­gen Kapi­tal­an­la­ge soll­ten Sie sowohl den Anla­ge­zeit­raum als auch die Höhe des frei ver­füg­ba­ren Kapi­tals bestim­men. Nach­dem Sie sich ent­schie­den haben wie­viel und wie lan­ge Sie Ihr Kapi­tal für sich arbei­ten las­sen wol­len, soll­ten Sie gemein­sam mit uns her­aus­fin­den, wel­ches Risi­ko Sie für wel­che Chan­cen ein­ge­hen wol­len.

Sie kön­nen grob eine Unter­tei­lung in drei Arten des Anla­ge­typs und der Kapi­tal­an­la­ge für sich vor­neh­men. Die ertrags­ori­en­tier­te (Sicher­heit), die wachs­tums­ori­en­tier­te (Sicher­heit und Chan­ce) und die chan­cen­ori­en­tier­te (größ­tes Risi­ko mit größ­ten Chan­cen) Geld­an­la­ge oder Kapi­tal­an­la­ge.

Wenn es um Ihr Geld geht soll­ten Sie sich, eini­ge Zeit neh­men und mit einem guten Part­ner an Ihrer Sei­te bespre­chen.


-