Bewegliche Sachen

Im recht­li­chen Sinn han­delt es sich bei beweg­li­chen Sachen um abgrenz­ba­re, kör­per­li­che Objek­te über die eine Per­son oder meh­re­re Per­so­nen die Beherr­schung erlan­gen kön­nen und die des­halb auch Gegen­stand von Rech­ten sein kön­nen.

Beweg­li­che Sachen sind somit Gegen­stän­de, die pro­blem­los und ohne Anwen­dung von Gewalt bewegt wer­den kön­nen. Hier­zu zäh­len unter ande­rem Elek­tro­ge­rä­te und Hei­zun­gen, aber auch Kraft­fahr­zeu­ge.

Das Sachen­recht unter­schei­det zwi­schen beweg­li­chen und unbe­weg­li­chen Sachen. Die­se Unter­schei­dung ist auch im Ver­si­che­rungs­be­reich in Bezug auf die ver­si­cher­ten Sachen von Bedeu­tung.

Alle Sachen oder kör­per­li­chen Gegen­stän­de, die nicht Grund­stü­cke oder Grund­stücks­be­stand­tei­le sind, kön­nen als beweg­lich bezeich­net wer­den.

Den Gegen­satz zu den beweg­li­chen Sachen bil­den die unbe­weg­li­chen Sachen. Hier­zu zäh­len fest mit einem Gebäu­de oder einem Grund­stück ver­bun­de­ne Gegen­stän­de wie Türen, Fens­ter, Wän­de, Sani­tär­an­la­gen oder Fuß­bo­den­be­lä­ge.

Beweg­li­che Sachen fin­det man in Bezug auf Ver­si­che­run­gen vor­wie­gend im Haus­rat- und Haft­pflicht­be­reich, unbe­weg­li­che Sachen im Bereich der Gebäu­de­ver­si­che­run­gen.


Weitere Informationen

Ver­si­che­run­gen für Pri­vat­kun­den

Ver­si­che­run­gen für Fir­men­kun­den

Ver­si­che­run­gen für den öffent­li­chen Dienst

» zur Ver­si­che­rungs­le­xi­kon Über­sicht

Lernen Sie uns kennen

YouTube

Mit dem Laden des Vide­os akzep­tie­ren Sie die Daten­schutz­er­klä­rung von You­Tube.
Mehr erfah­ren

Video laden

Chat starten
Können wir Ihnen helfen?
Hallo, können wir Ihnen helfen?