Neubaufinanzierung

Dachdecker am Dachstuhl eines Neubaus
Bei Ihrer Neubaufinanzierung in Bremen stehen wir Ihnen gerne beratend zur Seite und begleiten Ihr Vorhaben Schritt für Schritt © sculpies – shutterstock.com

Wenn Sie an einer Neubaufinanzierung in Bremen interessiert sind, finden Sie auf dieser Seite Informationen über die aktuelle Preissituation in Bremen sowie über unsere angebotenen Beratungsleistungen. Wir hoffen, Ihnen mit unseren Tipps weiterhelfen zu können und freuen uns auf eine Kontaktaufnahme.

Aktuelle Neubau- und Grundstückskosten in Bremen

Das Statistische Bundesamt gibt Auskunft darüber, mit welchen Kosten angehende Immobilienbesitzer in Bremen zu rechnen haben. So liegen die veranschlagten Neubaukosten in Bremen bei 1.280 €/m2– im bundesweiten Vergleich bekanntermaßen relativ niedrig. Zum Vergleich: In Bayern werden im Schnitt 2.018 €/m2 verlangt.

 

Wie hoch sind im Mittel die veranschlagten Grundstückskosten in Bremen?

Der Preisspiegel 2018 der LBS Bausparkasse gibt darüber für die Hansestadt Bremen folgende Auskünfte:

Neubau Bestand
Baugrundstück für Eigenheime (in €/m²) 280
Eigenheim (in 1.000 €) 340
Reiheneigenheim (in 1.000 €) 330 250
Eigentumswohnung (in €/m²) 3.500 2.200

Demnach lag der häufigste Kaufpreis für Grundstücke für Eigenheime bei 280 €/m(bei einer Spanne von 220 bis 380 €/m2). Die genauen und aktuellen Preise für die Stadteile Bremens (Bremen-Mitte, -Nord, -Ost, -Süd und -West) finden Sie ebenfalls im Preisspiegel 2018.

 

An dieser Stelle möchten wir jedoch darauf hinweisen, dass sich in Bremen erhebliche Abweichungen der oben genannten Preise ergeben können. Vor allem in den exponierten und bevorzugten Lagen in Bremen sollten Sie mit deutlichen höheren Preisgefügen kalkulieren.

Wenn Sie sich bezüglich des Grundstückspreises unsicher sind, stehen wir Ihnen jederzeit beratend und unterstützend zur Seite.

Wie ist die aktuelle Situation bezüglich Neubauten?

Das Statistische Bundesamt zeichnet die Anzahl der Baufertigstellungen jährlich auf. Dabei fällt sofort ins Auge, dass die Anzahl der erbauten Eigentumswohnungen, Ein-, Zwei- sowie Mehrfamilienhäuser von 2011 bis 2017 rapide gestiegen ist. Vor allem die fertiggestellten Eigentumswohnungen verdoppelten sich nahezu (von knapp 33.000 auf fast 64.000). Der Immobilienmarkt scheint in Deutschland momentan nicht gebremst!

Worauf sollten Sie also bei einer Neubaufinanzierung achten?

Sofern Sie an einem Grundstück Interesse haben, dieses aber noch selbst bebauen wollen, gibt es natürlich einige Dinge, auf die man sein Augenmerk legen sollte.

Neubau mit vorgebautem Gerüst
© Ronald Rampsch – shutterstock.com

Zum Einen gilt es zu beachten, dass eine Finanzierung nicht immer alle planbaren Kosten abdecken kann. Sofern Sie nicht mit einem Generalunternehmer einen Neubau zu einem Festpreis vereinbaren, sind die Kosten eines Neubaus immer schwierig abzuschätzen. Vor allem bei einem Neubau in Eigenregie mit der Beauftragung von Architekten etc. sollte eine Kostenplanung einen guten „Puffer“ beinhalten, da keine Baukostengarantie ausgesprochen werden kann. Sollte die Kreditsumme letztlich höher sein als benötigt, können Gelder eventuell kostenfrei zurückgegeben werden.

Des Weiteren ist es bei einer Neubaufinanzierung wichtig, die Finanzierung passend zur Bauphase auszuwählen. Die Bereitstellungszinsen, die schon nach zwei Monaten greifen können, bedingen eine genaue Abstimmung der Finanzierung auf die geplante Länge der Bauphase. Diese Kreditmittelreservierung sollte bei der Selektion der Darlehen beachtet werden.

Da durch die Bereitstellungszinsen die Finanzierung Ihres Neubaus teurer werden kann, sollte die Auswahl der Finanzierung nicht nur aufgrund der blanken Konditionen verlaufen, sondern das Gesamtprodukt in Betracht ziehen. Ihren geplanten Finanzierungsabruf preisen wir selbstverständlich für Sie mit ein und können so in jedem Einzelfall überprüfen, welche Bank das für Sie passende Produkt anbietet.

Nutzung von Fördermitteln

Natürlich können bei einer Neubaufinanzierung auch Fördermittel (beispielsweise der KfW) in Anspruch genommen werden. Dies ist grundsätzlich auch ratsam. Wir bieten Ihnen hierbei an, im Einzelfall mit Ihnen zu prüfen, ob die Förderdarlehen tatsächlich lohnenswert sind.

Tatsächlich können die Zinskonditionen unter Umständen nicht besonders günstig sein, sodass für bestimmte Fördermaßnahmen mit höheren Kosten kalkuliert werden müsste.

Außerdem ist es unabdingbar, die betroffenen Baupläne sowie die Bau- und Leistungsbeschreibung des Objektes zu überprüfen. Wir raten Ihnen dringend dazu, sich diese Unterlagen vor der Unterzeichnung des Kaufvertrags von einem versierten Fachmann umfangreich prüfen zu lassen!

Wir empfehlen Ihnen, unbedingt auf eine vollständige Bau- und Leistungsbeschreibung zu achten. Werden zu jeder Bauleistung eindeutige und erschöpfende Angaben zu Material, Ausführung, gegebenenfalls Farbe, Hersteller, Fabrikat und Preis oder preisbeeinflussenden Umständen geliefert?

Worauf ist bei der Grundstücksauswahl zu achten?

Wenn Sie einen Neubau in der Region um Bremen bauen und finanzieren lassen möchten, ist die Grundstückswahl der wahrscheinlich zeit- und nervenaufreibendste Faktor.

Selbstverständlich spielt bei der Auswahl des Grundstücks vor allem der Preis eine wichtige Rolle. Um ein Gefühl dafür zu bekommen, ob das Ihnen vorliegende Angebot den Preis rechtfertigt, empfehlen wir Ihnen, folgende Aspekte miteinzubeziehen:

  • Wie steht es um die Bebaubarkeit des Grundstücks? Hier geht es darum, zu prüfen, ob Sie das Grundstück nach Ihren Vorstellungen bebauen können und ob dieses bereits in einem Bebauungsplan als Bauland ausgewiesen ist.

Folgende Angaben im Bebauungsplan sind hier vor allem von Bedeutung:

  • Art der baulichen Nutzung (reine Wohnbauflachen, allgemeine Wohngebiete, Mischgebiete)
  • Grundflächenzahl (GRZ): Wie viele Quadratmeter Grundfläche je Quadratmeter Grundstücksfläche überbaut werden dürfen. Bsp: 600 m2 großes Grundstück und GRZ von 0,2 à, insgesamt dürfen 120 m2 überbaut werden
  • Geschossflächenzahl: (GFZ): Wie viele Quadratmeter Wohnfläche im Verhältnis zur gesamten Grundstücksfläche entstehen dürfen
  • Höhe & Anzahl der Geschosse: wie viele Vollgeschosse darf ein Gebäude haben?
  • Dach (Dachform, Dachneigung, Firstrichtung)
  • Baugrenzen (= Baufenster): Fläche, innerhalb welcher das Gebäude errichtet werden muss

 

  • Die Lage und der Zuschnitt des Grundstücks entscheiden langfristig über die Wohnqualität. Grundsätzlich ist eine durch Besonnung und Beschattung energieoptimale Ausrichtung des Gebäudes empfehlenswert. Wohnräume, Terrassen und Balkone sollten nach Süden oder Westen, andere Räume nach Norden oder Osten ausgerichtet sein.

 

  • Die Umgebung des Grundstücks ist idealerweise ruhig, aber nicht abgelegen. Befinden sich in der Nachbarschaft Gewerbeansiedlungen, Eisenbahn-, Autobahn- oder Fernstraßenverbindungen? Wenn Sie ein Grundstück an der Randlage kaufen möchten, weil Sie Wert auf eine „unverbaubare Aussicht“ legen, sollten Sie anhand des Flächennutzungsplans prüfen, welche Nutzungen für die anschließenden Flächen festgelegt sind.

 

  • Je besser die Verkehrsanbindung und Infrastruktur, desto wertvoller ist das Grundstück in der Regel. Ebenfalls von Relevanz ist die Infrastruktur vor Ort: Wie ist es um Schulen, Kindergärten, kulturelle Einrichtungen, Restaurants, Einkaufsmöglichkeiten und Freizeiteinrichtungen bestellt?

 

  • Ist der Baugrund schon einmal gewerblich genutzt worden? Dies sollten Sie unbedingt vor dem Abschluss des Kaufvertrages von einem Fachmann prüfen lassen. Immer öfter wird nämlich Bauland ausgewiesen, das schon einmal gewerblich genutzt wurde. Aus der Kostenperspektive ist hier ein Bodengutachten der aufwendigen Reinigung und Entsorgung verseuchter Böden vorzuziehen. Hinzu kommen meist finanzielle Zusatzbelastungen wie eine Verteuerung der Neubaufinanzierung durch Bauverzögerungen, ein Wegfall des Grundstücks als Finanzierungssicherheit gegenüber der Bank oder Kosten bei einem Rechtsstreit mit dem Vorbesitzer oder dem Verursacher der Kontaminierung um die Übernahme der Kosten!

 

  • Ist das Grundstück öffentlich erschlossen? Gibt es eine ausreichende Anbindung an das öffentliche Netz? Erst dann ist eine Bebauung des Grundstücks möglich. Die Zufahrt sollte also über eine öffentliche Straße, die Versorgung mit Energie und Wasser sowie die Entsorgung des Abwassers gewährleistet sein. Wenn Sie ein bereits voll erschlossenes Grundstück erwerben wollen, kann der Verkäufer im notariellen Kaufvertrag dazu verpflichtet werden, eventuell noch ausstehende Abrechnungen für Erschließungskosten zu übernehmen!

 

  • Liegen Belastungen auf dem Grundstück? Hierüber gibt das Grundbuch Auskunft sowie über die Eigentumsverhältnisse und die Rechte und Pflichten, die mit dem Grundstück verbunden sind. So erfahren Sie beispielsweise, ob das Grundstück mit Grundpfandrechten wie Hypotheken oder Grundschulden belastet ist.

Wenn Sie ein Grundstück kaufen und darauf ein Eigenheim errichten wollen, sollten Sie unbedingt in die folgenden Unterlagen Einsicht nehmen:

  • Flächennutzungsplan
  • Bebauungsplan
  • Grundbuch
  • Baulastenverzeichnis
  • Kataster bzw. Liegenschaftskataster

Wir stehen Ihnen hierbei gerne beratend und unterstützend zur Seite! Kontaktieren Sie uns einfach über unser Anfrageformular oder telefonisch. Wir freuen uns, Sie bei Ihrer Neubaufinanzierung in Bremen unterstützen zu können.

Was Sie auf den übrigen Seiten finden können

Auf unserer Website möchten wir Ihnen unser Beratungsspektrum genauer aufzeigen und erklären, was es bei einer Baufinanzierung in Bremen sowie in Deutschland allgemein zu beachten gibt.

Im Folgenden können Sie durch folgende Aspekte einer Immobilienfinanzierung navigieren:

  1. Baufinanzierung in Bremen
  2. Baudarlehen
  3. KfW Förderprogramme
  4. Baukredit
  5. Altbaufinanzierung
  6. Altbausanierung
  7. Finanzierung für Kapitalanleger
  8. Forwarddarlehen
  9. Anschlussfinanzierung

Fragezeichen auf schwarzem GrundÜbrigens….

Da wir wissen, dass es als Laie und vor allem, wenn das Themengebiet der Immobilienfinanzierung noch kein bekanntes Terrain darstellt, schwierig sein kann, sich mit den Begrifflichkeiten auseinander zu setzen, haben wir Ihnen ein Finanzlexikon zusammengestellt. Dieses können Sie als Begleiter und als Nachschlagewerk benutzen.

Wir möchten Sie informieren– und nicht mit Fachbegriffen einschüchtern.

Wir verlinken in unseren Seiten jeweils die Begrifflichkeiten, um Sie an die Terminologie heranzuführen.

Sie sollten Ihre eigene Immobilienfinanzierung verstehen und nachvollziehen können.

Anfrage

Scroll to Top
fair Finanzpartner oHG Immobilienfinanzierungen, Baufinanzierungen, AXA, DBV, Versicherungen Anonym hat 4,92 von 5 Sternen 492 Bewertungen auf ProvenExpert.com