Factoring

Rechnungsabwicklung optimieren, Liquidität verbessern

Umfassender Ausfallschutz: Factoring für Unternehmen

Alles erledigt: Die Ware wurde geliefert, die Dienstleistung zufriedenstellend für Ihren Kunden abgeschlossen und Sie erwarten die Zahlung der gestellten Forderung bzw. Rechnung zu einem bestimmten Zahlungsziel. Das Forderungsmanagement bzw. Debitorenmanagement, die Rechnungsstellung und der Bereich des Mahnwesens ist oft mit einer Menge bürokratischen Aufwandes verbunden, obwohl Sie die Zeit doch eigentlich für Ihre geschäftliche Kernkompetenz nutzen könnten – und als Unternehmer tragen Sie ein hohes Ausfallrisiko, das sich wiederum negativ auf Ihre betrieblichen Prozesse und Mitarbeiter auswirken könnte.

Durchdachtes Factoring sorgt dafür, dass Sie sich wieder vermehrt auf das Wesentliche Ihres Betriebes konzentrieren können und das finanzielle Ausfallrisiko sinkt. Factoring wird auch oft als Ausfallschutz, Debitorenmanagement oder Forderungsverkauf betitelt – jeder der Begriffe umfasst jedoch dieselben Vorteile für Sie.

Debitorenmanagement aus einer Hand

Mit unserem Factoring erhalten Sie Ihr Geld umgehend und vermeiden ein nerviges, zeitaufwändiges Nachfassen beim Debitor. Durch die Abtretung der Forderung an erhalten Sie Ihren Liquiditätszufluss, schützen sich vor Zahlungsausfällen und müssen sich nicht mehr um ausstehende Forderungen kümmern. Sie erhalten als Factoringnehmer Ihr Geld noch vor dem eigentlichen Zahlungsziel, bevor Debitoren überhaupt gezahlt haben und vermeiden so effektiv Zahlungsausfälle oder Engpässe.

Wir optimieren Ihr Forderungsmanagement gerne. Als Ihr zuverlässiger Partner im Factoring handeln wir selbstverständlich transparent, fair und in Ihrem Sinne. Gerne beraten wir Sie in einem persönlichen Gespräch und finden eine individuelle Lösung, die ideal zu Ihren Betriebsprozessen passt.

Factoring von A wie Abtretung bis Z wie Zahlungsziel

Durch Verträge gehen Sie mit dem Debitor eine geschäftliche Beziehung ein: Sie schulden Ihm ein Produkt oder eine Dienstleistung, er schuldet Ihnen im Anschluss einen meist vorher festgelegten Rechnungsbetrag. In diesem Vertrag wird auch ein Zahlungsziel abgemacht, dass der Debitor einhalten muss. Begleicht er diese Forderung jedoch nicht, kann das für Sie als Dienstleister hohe Kosten verursachen bzw. zu Zahlungsausfällen in Ihren betrieblichen Prozessen und bei Ihren Lieferanten führen. Um das Ausfallrisiko zu minimieren, Kosten für das Mahnwesen zu sparen und um den Liquiditätszufluss beizubehalten, bietet sich Factoring bzw. Debitorenmanagement an.

Als Unternehmer haben Sie nach Erbringung Ihrer Leistung also immer einen Anspruch auf die Vergütung Ihrer Arbeit durch den Debitoren – ganz gleich, ob es sich um den Verkauf eines Produktes oder um eine Dienstleistung handelt. Mit Factoring führen Sie als Factoringnehmer einen Forderungsverkauf durch und erhalten Ihr Geld innerhalb von 48 Stunden auf Ihr Konto. Der Debitor ist nicht mehr Ihnen, sondern uns den ausstehenden Rechnungsbetrag schuldig.

Zuverlässiger Schutz vor Zahlungsausfällen

Wir kümmern uns um das Forderungsmanagement direkt beim Debitoren und übernehmen die ausstehenden Forderungen somit für Sie. Mit Factoring sind Sie also stets auf der sicheren Seite, wenn es um Ihre Außenstände geht und müssen nicht mehr auf die Überweisung des Debitors warten.

Sobald Sie die Rechnung an uns verkauft haben, kümmern wir uns als Factor um den Rest: Bonitätsprüfung, Forderungsmanagement an den Kunden, Rechnungsabwicklung, Kommunikation, Mahnverfahren. Konzentrieren Sie sich auf Ihren Betrieb und überlassen Sie uns das Factoring, damit Sie mit genauen Zahlen und Ihrer betrieblichen Finanzierung kalkulieren können.

Ihre Vorteile beim Factoring

Ganz gleich, ob Sie als Freiberufler tätig sind oder ein großes Unternehmen führen: Factoring bietet viele Vorteile für jede Branche und jede Unternehmensform:

Verbesserung Ihres Liquiditätszuflusses

Durch das vertragliche Outsourcen Ihres Forderungsmanagements sorgen Sie für kalkulierbaren Umsatz und können Ihre Betriebsprozesse stets funktional und Geschäftsbeziehungen, bspw. mit Lieferanten, liquide mit geringen Kosten aufrecht erhalten.

Optimierung Ihrer Bilanz, Bonität und Finanzierung

Jede Forderung wird innerhalb von 48 Stunden zu Ihrem eigenen bzw. betrieblichen Kapital, das Sie sofort nutzen können. Auch Ihre Bonität bei der Bank verbessert sich.

Zeitersparnis und weniger Stress

Durch Factoring sparen Sie nicht nur Zeit, sondern auch Aufregung, denn wir kümmern uns auch um das Mahnwesen. Sie müssen unbedingt einen Lieferanten bezahlen, warten aber noch auf einen Zahlungseingang bzw. die Begleichung der Forderung durch den Debitor? Durch Factoring müssen Sie Ihren Lieferanten nicht mehr vertrösten. Ein Kunde zahlt nicht oder ist zahlungsunfähig? Ihr Factor kümmert sich um die Zahlung der Forderung durch den Debitor, während der Rechnungsbetrag schon an Sie ausgezahlt wurde und Sie das Geld direkt nutzen können.

Unterschied zwischen echtem und unechtem Factoring

Echtes Factoring bedeutet für uns, Sie umfassend im Falle eines Forderungsverkauf zu unterstützen. Bei echtem Factoring nehmen wir Ihnen wirklich alles im Forderungsmanagement ab, was viele Vorteile für Sie als Factoringnehmer mit sich bringt: Von der Kommunikation mit dem Kunden über die Rechnungsstellung und die Rechnungsabwicklung bis hin zum Mahnwesen bzw.  Inkassoverfahren. Wir tragen außerdem das vollumfängliche Risiko: Ist Ihr Debitor also eigentlich zahlungsunfähig und kann die Forderung nicht begleichen, betrifft sie dieser Zahlungsausfall nicht mehr. Sie können weiterhin auf eine stetige Finanzierung Ihrer betrieblichen Geschäftsbeziehung und -prozesse vertrauen.

Bei unechtem Factoring hingegen ist eine Rückabwicklung durch den Factor möglich: Stellt sich also im Nachhinein heraus, dass der Debitor zahlungsunfähig ist, kann der Factor den Forderungskauf zurückgeben bzw. rückabwickeln. Das Ausfallrisiko tragen dementsprechend wieder Sie.

Factoring oder Inkasso?

Im Gegensatz zum Inkasso zielt das Factoring darauf ab, Sie bereits im Vorfeld gegen einen Zahlungsausfall zu schützen. Inkasso ist allerdings eine Dienstleistung, die sich um bereits fällige und angemahnte Forderungen bzw. Rechnungsbeträge kümmert – und somit nur noch eine nachträgliche Schadensbegrenzung möglich ist. Kurz gesagt: Der Ausfallschutz durch Factoring ist immer genau kalkulierbar, während Sie beim Inkasso die genauen Außenstände nur schätzen können.

Mit welchen Kosten müssen Sie beim Ausfallschutz rechnen?

Als Factoringnehmer tragen Sie die Kosten des Forderungsverkaufes. Das bedeutet, Sie zahlen eine Factoringgebühr und treten das Debitorenmanagement somit vollumfänglich an uns ab. Die Kosten für den Abschluss eines Factor Vertrages durch uns richten sich nach verschiedenen Kriterien, die wir gerne gemeinsam mit Ihnen in einem persönlichen Gespräch erörtern. Schützen Sie sich für geringe monatliche Kosten gegen ein mögliches Ausfallrisiko, nervige Mahnwesen Verfahren und verringern Sie Ihr eigenes finanzielles Ausfallrisiko gegenüber Ihren Lieferanten.

Finanzierung leicht gemacht: Mit Factoring

Kontaktieren Sie uns gerne für eine umfassende Beratung zum Forderungsverkauf. Wir beantworten Ihnen alle Fragen rund um das Factoring, Forderungen und Debitorenmanagement und finden gemeinsam mit Ihnen eine individuelle Lösung, die ideal auf Ihr Unternehmen zugeschnitten ist. Unser Ziel ist es, dass Sie sich auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren können, liquide bleiben und einen zuverlässigen Partner an Ihrer Seite wissen, dem Sie Ihr Forderungsmanagement gerne anvertrauen.

Scroll to Top
fair Finanzpartner oHG Immobilienfinanzierungen, Baufinanzierungen, AXA, DBV, Versicherungen Anonym hat 4,91 von 5 Sternen 521 Bewertungen auf ProvenExpert.com