Cyberversicherung

Was ist eine Cyberversicherung?

Eine Cyberversicherung (oder auch Netzwerk-, bzw. Datenversicherung) sichert Unternehmen sowie
Privatpersonen gegen Schäden ab, die im Rahmen von Internethandel, Internetkriminalität sowie
Virenangriffe entstehen. Auch Daten- und Identitätsdiebstahl sowie Rufschädigung
(Mobbing/“Hasskommentare“) sind in einer Cyberversicherung eingeschlossen.
Die Cyberversicherung wird auch mit Cyberschutz, Data-Risk-Versicherung, Datenschutzversicherung oder
Hackerschutzversicherung betitelt. Je nach Versicherung gibt es unterschiedliche Leistungen, die in der
Cyberversicherung integriert sind. Welche für den Versicherungsnehmer in Frage kommen, sollte individuell
mit dem Versicherungsberater besprochen werden.

Welche Leistungen kann eine Cyberversicherung beinhalten?

Am häufigsten wird die Internetversicherung bei Schädigungen durch Mobbing, Hasskommentaren und
Rufschädigung in Anspruch genommen. Dabei unterstützt die Versicherung bei der Analyse der
abgegebenen Kommentare bzw. Einträge, regt mithilfe von Anwälten eine Löschung dieser an und hilft bei
eventuell auftretenden psychischen Problemen.
Bei Virenangriffen, die das Netzwerk einer Firma oder einer Privatperson angreifen oder versuchen, Daten-
Phishing durchzusetzen, übernimmt die Cyberversicherung die Kosten für eine Datenrettung. Auch
unrechtmäßiges Online-Shopping ist abgesichert. Grundsätzlich kommt eine Cyberversicherung für die
Schäden auf, die in Zusammenhang mit der Daten- bzw. EDV-Wiederherstellung stehen. Zusätzlich kann der
Versicherungsnehmer weitere, gesonderte Leistungen in Anspruch nehmen, um einen umfassenderen
Schutz zu erhalten.

Was muss der Versicherungsnehmer bei einer Cyberversicherung beachten?

Oft ist die Kostenübernahme durch die Versicherung gedeckelt: Bei Identitätsmissbrauch liegt diese Grenze
bei den meisten Versicherungsgesellschaften bei etwa 15.000 Euro; unrechtmäßige Internetkäufe werden in
den meisten Fällen mit nur 3.000 Euro abgesichert.
Damit die Cyberversicherung im Falle eines Schadens eintritt, muss der Versicherungsnehmer bereits vorher
dafür sorgen, geschützt zu sein. Ein funktionierendes, sicheres und aktuelles Virenprogramm, das im EDV-
System der Firma für einen grundlegenden Schutz sorgt, ist deshalb unabdingbar.

Für wen und in welchem Fall ist die Cyberversicherung sinnvoll?

Die Cyberversicherung ist dann sinnvoll, wenn eine Firma sensible Daten und Dateien schützen möchte.
Sobald der Geschäftsbetrieb von diesen Daten abhängig ist, sollte ein Unternehmen über eine
Cyberversicherung nachdenken. Besonders im Umgang mit Kundendaten, in Zusammenhang mit Behörden
oder wichtigen Kunden ist ein grundlegender Schutz und eventuelle Zusatzleistungen für die Verfügbarkeit
und Absicherung wichtig. Besonders Firmen unterliegen auch oft Hackerangriffen, die so an Kundendaten
für Spam / Werbung gelangen möchten.
Auch Privatpersonen, die ihre Daten schützen möchten, können eine Cyberversicherung in Anspruch
nehmen. Hier ist vor Abschluss jedoch eine Prüfung er bestehenden Privaten Krankenversicherung
vorzunehmen, da hierin manchmal bereits eine Absicherung gegen auftretende EDV-Schädigungen oder
Internetproblematiken integriert ist. Eine Prüfung durch den Versicherungsberater ist also in diesem Fall zu
empfehlen.

Was ist in der Cyberversicherung nicht versichert?

Die Cyberversicherung greift in den meisten Fällen nicht, wenn es Probleme mit dem Urheberrecht gibt: Das
unrechtmäßige Herunterladen ohne Gestattung des Urhebers von Musik, Filmen und anderen Dateien stellt
eine Urheberrechtsverletzung dar und ist somit nicht über die Cyberversicherung abgesichert. Auch
Fotografien, auf denen Personen sichtbar sind, die nicht ausdrücklich ihre Einwilligung zum Foto gegeben
haben, sind nicht über die Cyberversicherung versichert, da es sich um eine Persönlichkeitsverletzung
handelt. Sollten die Ansprüche allerdings keine Berechtigung haben, übernimmt die Cyberversicherung die
anfallenden Kosten zur Klärung des Falles.

Wie hoch sind die Kosten für eine Cyberversicherung?

Je nach Leistungsumfang und Versicherungsgesellschaft sind die Tarife unterschiedlich. Die Angebote
beginnen bei etwa 40 Euro im Jahr für einen Basisschutz.

–> Mehr dazu


Weitere Informationen

Versicherungen für Privatkunden

Versicherungen für Firmenkunden

Versicherungen für den öffentlichen Dienst

» zur Versicherungslexikon Übersicht

Scroll to Top
fair Finanzpartner oHG Immobilienfinanzierungen, Baufinanzierungen, AXA, DBV, Versicherungen Anonym hat 4,91 von 5 Sternen 521 Bewertungen auf ProvenExpert.com