Haushaltspauschale

Die Bank kon­trol­liert bei der Kre­dit­ver­ga­be u.a. die finan­zi­el­le Boni­tät des Kre­dit­neh­mers. 

Dafür wird das frei ver­füg­ba­re Ein­kom­men ermit­telt.

Bei der Berech­nung wer­den die Ein­nah­men den Aus­ga­ben gegen­über­ge­stellt. 

Hier­bei wird auf der Aus­ga­ben­sei­te für das Bestrei­ten des gene­rel­len Lebens­un­ter­halts eine sog. Haus­halts­pau­scha­le ange­setzt. 

Von der Anzahl der Per­so­nen im Haus­halt hängt die­se fest­ge­leg­te Pau­scha­le ab und wird für Auf­wen­dun­gen wie Lebens­mit­tel, Ver­si­che­run­gen, Kfz-Kos­ten, Klei­dung usw. ange­setzt. 

Die Haus­halts­pau­scha­le vari­iert von Bank zu Bank und stellt einen Min­dest­an­satz dar.

Je nach Bank sind die Monats­pau­scha­len unter­schied­lich, zum Bei­spiel.:

1-Per­so­nen-Haus­halt: 750 Euro

2-Per­so­nen-Haus­halt*): 1.000 Euro /​je Kind 200 Euro

*) bei gesamt­schuld­ne­ri­scher Haf­tung

Für eine vier­köp­fi­ge Fami­lie heißt das dar­an ori­en­tie­rend, dass nach Abzug der Immo­bi­li­en­fi­nan­zie­rungs­ra­te und der anzu­set­zen­den Wohn­ne­ben­kos­ten monat­lich mind. 1.400 Euro für den Lebens­un­ter­halt übrig blei­ben müs­sen.


Weitere Informationen

Immo­bi­li­en­fi­nan­zie­rung

Bau­fi­nan­zie­rung

Bau­dar­le­hen

Bau­kre­dit

KfW För­de­run­gen

Neu­bau­fi­nan­zie­rung

Alt­bau­fi­nan­zie­rung

Alt­bau­sa­nie­rung

For­ward Dar­le­hen

Anschluss­fi­nan­zie­rung


» zur Finanz­le­xi­kon Über­sicht

Lernen Sie uns kennen

YouTube

Mit dem Laden des Vide­os akzep­tie­ren Sie die Daten­schutz­er­klä­rung von You­Tube.
Mehr erfah­ren

Video laden

Chat starten
Können wir Ihnen helfen?
Hallo, können wir Ihnen helfen?