Nichtabnahmeentschädigung

Ent­gelt, da bei Nicht­ab­nah­me (Abnah­me­ver­pflich­tung) des Dar­le­hens zu zah­len ist. Die Nicht­ab­nah­me­ent­schä­di­gung dient dem Aus­gleich des Scha­dens, der der Bank vor allem dadurch ent­steht, dass sie die für das Dar­le­hen vor­ge­se­he­nen Mit­tel bereits beschafft hat­te.