Niedrigenergiehaus

Bei einem Nied­rig­ener­gie­haus han­delt es sich um ein Haus, des­sen Heiz­ener­gie­ver­brauch wesent­lich unter dem zuläs­si­gen Maß liegt. Im Ide­al­fall kommt so ein Haus ohne Hei­zung aus. Unter ande­rem wird die­ses erreicht durch erhöh­ten Auf­wand für Wär­me­däm­mung, kon­trol­lier­te Lüf­tung, Wär­me­rück­ge­win­nung und Ver­wen­dung spe­zi­el­ler Bau­tei­le. Nied­rig­ener­gie­häu­ser bzw Sanie­run­gen zu einem Nied­rig­ener­gie­haus wer­den durch zins­güns­ti­ge Kre­di­te der KfW (Kre­dit­an­stalt für Wie­der­auf­bau), zu bean­tra­gen über die Haus­bank des Kun­den, geför­dert. Ggfs. sind in die­sem Rah­men auch Til­gungs­zu­schüs­se (nicht rück­zahl­bar!!) sei­tens der KfW zu erhal­ten. Gera­de w letz­te­rem kann es sich trotz annäh­rend glei­chen Zin­sen von Bank oder KfW loh­nen, auf KfW-Kre­di­te zurück­zu­grei­fen. Wich­tig ist jedoch zu wis­sen, dass trotz zins­güns­ti­ger Gel­der als auch Til­gungs­zu­schüs­sen sei­tens der KfW die Erstel­lung eines Nied­rig­ener­gie­hau­ses auch mit höhe­ren Bau- bzw Sanie­rungs­kos­ten ver­bun­den ist. 


Weitere Informationen

Immo­bi­li­en­fi­nan­zie­rung

Bau­fi­nan­zie­rung

Bau­dar­le­hen

Bau­kre­dit

KfW För­de­run­gen

Neu­bau­fi­nan­zie­rung

Alt­bau­fi­nan­zie­rung

Alt­bau­sa­nie­rung

For­ward Dar­le­hen

Anschluss­fi­nan­zie­rung


» zur Finanz­le­xi­kon Über­sicht

Lernen Sie uns kennen

YouTube

Mit dem Laden des Vide­os akzep­tie­ren Sie die Daten­schutz­er­klä­rung von You­Tube.
Mehr erfah­ren

Video laden

Chat starten
Können wir Ihnen helfen?
Hallo, können wir Ihnen helfen?