Bereitstellungszinsen

Bereitstellungszinsen

Zin­sen, die von der Bank für den Zeit­raum zwi­schen Dar­le­hens­zu­sa­ge und Aus­zah­lung berech­net wer­den. Sie sind not­wen­dig, weil die Bank die Mit­tel bereits bei der Dar­le­hens­zu­sa­ge durch den Ver­kauf von Pfand­brie­fen beschafft und für die sie selbst Zin­sen zah­len muß.