Elektronikversicherung

Die Elektronikversicherung kann für Unternehmer, Freiberufler, aber auch Privatpersonen wichtig sein. Versichert werden elektronischen Geräte sowie Anlagen und Systeme. Die Versicherungssumme wird bei vielen Versicherern unterschiedlich gehandhabt.

Bei der Elektronikversicherung handelt es sich um eine Allgefahrendeckung. Versichert sind in der Regel Bedienungsfehler, Ungeschicklichkeit, Fahrlässigkeit sowie Brand, Blitzschlag und Explosion, Wasser, Feuchtigkeit und Überschwemmung. Vorsatz gegenüber Dritten, Sabotage und Vandalismus deckt die Elektronikversicherung ebenfalls ab.  Material oder Ausführungsfehler wären in diesem Fall ebenfalls eingeschlossen.

Durch eine Elektronikversicherung lassen sich Anlagen und Geräte der Informations-, Kommunikations- und Medizintechnik sowie sonstige elektrotechnische und elektronische Anlagen und Geräte über eine Allgefahrendeckung versichern.

Für viele Bertriebe ist der Abschluss einer Elektronikversicherung von Bedeutung, da es zu einer Betriebsunterbrechung im Zusammenhang mit einem versicherten Sachschaden kommen kann. Dies würde einen Ertragsausfall bedeuten, welcher mit dem Abschluss einer Elektronikversicherung vermieden werden kann.

Heutzutage ist für Unternehmer oder Arztpraxen, der Einsatz von elektronischen Geräten nicht wegzudenken. Kommunikationstechnik, Überwachungstechnik, Informationstechnik, Bürotechnik, Reprotechnik, Medizintechnik etc. müssen effektiv, dauerhaft und reibungslos funktionieren. Kommt es durch unvorhersehbare Ereignisse zur Beschädigung oder zur Zerstörung können hohe Kosten entstehen.

Versicherte Gegenstände

zu den Geräten der Informationstechnik zählen z. B.:

  • Datenverarbeitungsanlagen
  • Personal Computer
  • Auswechselbare Festplatten
  • und vieles mehr.

Zur Kommunikationstechnik gehören z. B.:

  • Fernsprechanlagen
  • Telefaxgeräte
  • Auto- und Mobiltelefone/Handys

Die Bürotechnik beinhaltet z. B.:

  • Kopiergeräte
  • Diktiergeräte
  • Adressier-, Frankier- und Kuvertiermaschinen

Zu den Geräten der Medizintechnik zählen z. B.:

  • Röntgenanlagen
  • Medizinische Fernsehtechnik
  • Elektromedizin

In der Elektronikversicherung können zusätzliche Bausteine eingebaut werden. So kann mit der Versicherung vereinbart werden, dass auch Datenversicherungen, Mehrkostenversicherungen und Bewegungskosten mit in die Versicherung eingebracht werden. Die Versicherung zahlt bei selbst verschuldeten Unfällen oft nicht, dafür aber, wenn Mitarbeiter oder Kunden ein Gerät beschädigen.


Weitere Informationen

Versicherungen für Privatkunden

Versicherungen für Firmenkunden

Versicherungen für den öffentlichen Dienst

» zur Versicherungslexikon Übersicht

fair Finanzpartner oHG Immobilienfinanzierungen, Baufinanzierungen, AXA, DBV, Versicherungen hat 4,90 von 5 Sternen 473 Bewertungen auf ProvenExpert.com
Scroll to Top