Industrie Sachversicherung

Was ist eine Industrie Sachversicherung?

Die Industrie Sachversicherung sichert industrielle Unternehmen sowie Großgewerbe gegen Schäden ab, die an Sachwerten wie betriebliche Immobilienobjekte, Geräten und Maschinen sowie Waren und Lagervorrat durch unsachgemäße Verwendung oder externe Einflüsse entstehen. Die Industriesachversicherung erstattet die Sachwerte und schützt den Versicherungsnehmer so vor finanziellen Konsequenzen, die aus dem Schaden resultieren.

Die Industriesachversicherung kann von einem Großgewerbetetreibenden oberhalb von Inhaltsversicherungssummen ab 2,5 Millionen abgeschlossen werden. Darunter fällt der Betrieb in die gewerbliche Sachversicherung.

Falls der Betrieb aufgrund eines schwerwiegenden Schadens stillsteht oder die Produktion zeitweise nicht weitergeführt werden kann, greift eine Ertragsausfallversicherung, um die entstehenden Kosten zu decken und die Liquidität zu erhalten.

Welche Leistungen sind in einer Industrie Sachversicherung enthalten?

Je nach Versicherungstarif kann es bei den Leistungen Unterschiede geben. In der industriellen Sachversicherung gibt es keine Separation zwischen der Gebäude- und Inhaltsversicherung, wie es bspw. bei der gewerblichen Industrieversicherung der Fall ist. Gebäude als auch Sachwerte können von Versicherungsnehmer dementsprechend in einer Police eingeschlossen werden.

Die Leistungen in der Industrie Sachversicherung können außerdem individuell – je nach Gefahren- und Risikolage des Betriebes – vom Versicherungsnehmer festgelegt werden. Mögliche Gefahren, die durch die Industriesachversicherung abgedeckt werden können, sind:

  • Feuer- und Brandschäden/ Rauch
  • Streik
  • böswillige Beschädigung/ Vandalismus
  • Innere Unruhen
  • Fahrzeuganpraller
  • Löschanlagen-Leckagen
  • Leitungswasser/ Rohrbruch
  • Überschwemmungen/ Rückstau
  • Erdbeben, Erdsenkung und Erdrutsch
  • Schneedruck
  • Glasbruch
  • Einbruchdiebstahl/ Raub
  • Vulkanausbruch
  • Lawinen
  • und andere Gefahren, für die ein erhöhtes Risiko aufgrund der Produktion/ der Lage des Betriebes gegeben ist

Welche Kosten werden von einer Industrie Sachversicherung abgedeckt?

Die Industriesachversicherung erstattet zum Beispiel die Kosten für Abbruch- und Aufräumarbeiten, die Abfuhr sowie die Beseitigung und Isolierung von radioaktiv verseuchten Gegenständen und Objekten. Auch die Bewegungs- und Schutzkosten sind mit der Industriesachversicherung abgedeckt. Neben diesen Kosten übernimmt die Industriesachversicherung auch die Kosten für:

  • Schadenbekämpfung
  • Wiederherstellungskosten von betrieblichen Dokumenten und Unterlagen
  • Mehrkosten durch behördliche Einschränkungen
  • Mehrkosten durch Preissteigerung
  • Kosten für Gutachten und Sachverständiger
  • Sicherungsmaßnahmen
  • Steuermehraufwendungen, die durch den Schaden entstanden sind
  • Verkehrssicherungsmaßnahmen
  • Dekontamination und Schutzmaßnahmen der Erde/ des Erdreiches

Welche individuellen Leistungen und Kostenübernahmen der industriellen Sachversicherung für den jeweiligen Betrieb sinnvoll sind, klärt ein persönliches Gespräch mit dem Versicherungsberater des Vertrauens.

–> Mehr dazu


Weitere Informationen

Versicherungen für Privatkunden

Versicherungen für Firmenkunden

Versicherungen für den öffentlichen Dienst

» zur Versicherungslexikon Übersicht

Scroll to Top
fair Finanzpartner oHG Immobilienfinanzierungen, Baufinanzierungen, AXA, DBV, Versicherungen Anonym hat 4,91 von 5 Sternen 521 Bewertungen auf ProvenExpert.com