Instandhaltungsrücklage

Bei der Instand­hal­tungs­rück­la­ge han­delt es sich um einen vom Woh­nungs­ei­gen­tü­mer regel­mä­ßig monat­lich zu zah­len­den Pau­schal­be­trag für Repa­ra­tu­ren am Gemein­schafts­ei­gen­tum. Die Höhe der zu zah­len­den Instand­hal­tungs­rück­la­ge wird im Rah­men der jähr­li­chen Eigen­tü­mer­ver­samm­lung bzw durch den Haus­ver­wal­ter fest­ge­legt.


Weitere Informationen

Immo­bi­li­en­fi­nan­zie­rung

Bau­fi­nan­zie­rung

Bau­dar­le­hen

Bau­kre­dit

KfW För­de­run­gen

Neu­bau­fi­nan­zie­rung

Alt­bau­fi­nan­zie­rung

Alt­bau­sa­nie­rung

For­ward Dar­le­hen

Anschluss­fi­nan­zie­rung


» zur Finanz­le­xi­kon Über­sicht

Lernen Sie uns kennen

YouTube

Mit dem Laden des Vide­os akzep­tie­ren Sie die Daten­schutz­er­klä­rung von You­Tube.
Mehr erfah­ren

Video laden

Chat starten
Können wir Ihnen helfen?
Hallo, können wir Ihnen helfen?