Versicherungswert

Es wird mit dem Ver­si­che­rungs­wert der Wert des ver­si­cher­ten Inter­es­ses, also der Wert der ver­si­cher­ten Sache, defi­niert.

Der Wert einer Sache wird unter­schie­den in Gemei­ner Wert, Zeit­wert und Neu­wert

Der Ver­si­che­rungs­wert nach Neu­wert bezeich­net im Rah­men der Sach­ver­si­che­rung den Betrag, den der Ver­si­che­rungs­neh­mer zum Zeit­punkt eines Scha­den­falls auf­wen­den muss, um die beschä­dig­te Sache in neu­wer­ti­gem Zustand wie­der­zu­be­schaf­fen oder wie­der­her­zu­stel­len.

Ist die Rede von Zeit­wert, wird in der Sach- und Haft­pflicht­ver­si­che­rung vom Neu­wert der ver­si­cher­ten Sache eine alters- und gebrauchs­be­ding­te Wert­min­de­rung abge­zo­gen.

Spricht man vom Gemei­nen Wert, so ist der erziel­ba­re Ver­kaufs­preis der Ver­si­che­rungs­wert. Die­ses gilt in der Haus­rat- und Wohn­ge­bäu­de­ver­si­che­rung, wenn Sachen auf­grund ihres Zustands bzw. ihrer Beschaf­fen­heit für ihren Zweck nicht mehr zu ver­wen­den sind.

Der Ver­si­che­rungs­wert stellt eine Begren­zung der Ent­schä­di­gungs­leis­tung dar, wel­che im Rah­men des vor­herr­schen­den Berei­che­rungs­ver­bo­tes ver­hin­dert, dass ein Ver­si­che­rungs­un­ter­neh­men mehr als den ver­si­cher­ten Scha­den begleicht.


Weitere Informationen

Ver­si­che­run­gen für Pri­vat­kun­den

Ver­si­che­run­gen für Fir­men­kun­den

Ver­si­che­run­gen für den öffent­li­chen Dienst

» zur Ver­si­che­rungs­le­xi­kon Über­sicht

Lernen Sie uns kennen

YouTube

Mit dem Laden des Vide­os akzep­tie­ren Sie die Daten­schutz­er­klä­rung von You­Tube.
Mehr erfah­ren

Video laden

Chat starten
Können wir Ihnen helfen?
Hallo, können wir Ihnen helfen?