Disagio

Oft auch als Dam­num bezeich­net, ist die Dif­fe­renz zwi­schen dem Nomi­nal­be­trag (Rück­zah­lungs­be­trag) und dem Aus­zah­lungs­be­trag eines Hypo­the­ken­dar­le­hens. Es ist eine Art Zins­vor­aus­zah­lung, die bei der Aus­zah­lung ein­be­hal­ten wird. Dadurch wird der Dar­le­hens­no­mi­nal­zins ent­spre­chend nied­ri­ger. Als Kapi­tal­an­le­ger kann das Dam­num steu­er­lich abge­setzt wer­den. Sie­he auch Aus­zah­lungs­kurs, Kon­di­tio­nen.