Klauseln

Klau­seln ergän­zen die All­ge­mei­nen Ver­si­che­rungs­be­din­gun­gen (AVB) und kon­kre­ti­sie­ren, beschrän­ken oder erwei­tern den Ver­si­che­rungs­schutz /​Ver­si­che­rungs­ver­trag.

Bei Klau­seln han­delt es sich um Ein­zel­be­stim­mun­gen, die inner­halb eines Ver­si­che­rungs­ver­tra­ges ver­ein­bart wer­den kön­nen. Im Ver­si­che­rungs­we­sen gibt es ver­schie­de­ne Arten von Klau­seln.

Wie bei den All­ge­mei­nen Ver­si­che­rungs­be­din­gun­gen und den „Beson­de­ren Ver­si­che­rungs­be­din­gun­gen“ (BVB) unter­schei­det man zwi­schen Spe­zi­al­klau­seln, die den Ein­zel­fall regeln und Stan­dard­klau­seln, die gene­rell gel­ten und damit den Cha­rak­ter der AVB anneh­men.

Es gibt Sach­klau­seln (SK), Klau­seln für die tech­ni­schen Ver­si­che­run­gen (TK) und Pri­vat­kun­den­klau­seln (PK).

Mit einer Aus­schluss­klau­sel kann das Ver­si­che­rungs­un­ter­neh­men zum Bei­spiel bestimm­te Risi­ken aus­schlie­ßen. Im Ver­si­che­rungs­fall, der durch die Aus­schluss­klau­sel aus­ge­schlos­sen wur­de, muss die Ver­si­che­rung kei­ne Leis­tun­gen erbrin­gen. Die­se Art von Klau­seln bezie­hen sich in der Regel auf bestimm­te Risi­ko­grup­pen oder Risi­ko­be­din­gun­gen.

Das Ver­si­che­rungs­un­ter­neh­men kann ver­trag­lich ver­ein­bar­te Leis­tun­gen zum Nach­teil sei­ner Kun­den ändern. Die­ser Ände­rung der Ver­si­che­rungs­leis­tun­gen kann der Ver­si­che­rungs­neh­mer inner­halb einer fest­ge­leg­ten Frist wider­spre­chen. Erfolgt kein Wider­spruch, so bil­ligt der Kun­de die ver­trag­li­che Ände­rung, also Ver­schlech­te­rung des Schut­zes. Man spricht in die­sem Zusam­men­hang von der Bil­li­gungs­klau­sel. Inner­halb des Ver­si­che­rungs­ver­trags spielt die Bil­li­gungs­klau­sel eine sehr bedeu­ten­de Rol­le. Der Ver­si­che­rer ist ver­pflich­tet die Bil­li­gungs­klau­sel in sei­nem Ver­trag genau zu defi­nie­ren und sei­nen Kun­den hier­auf hin­zu­wei­sen.

Ändern sich die Ver­trags­be­din­gun­gen zu Guns­ten des Kun­den, fin­det die Klau­sel oft­mals kei­ne Beach­tung. Ein sehr bekann­tes Bei­spiel hier­für ist die soge­nann­te Unter­ver­si­che­rungs­ver­zichts­klau­sel.


Weitere Informationen

Ver­si­che­run­gen für Pri­vat­kun­den

Ver­si­che­run­gen für Fir­men­kun­den

Ver­si­che­run­gen für den öffent­li­chen Dienst

» zur Ver­si­che­rungs­le­xi­kon Über­sicht

Lernen Sie uns kennen

YouTube

Mit dem Laden des Vide­os akzep­tie­ren Sie die Daten­schutz­er­klä­rung von You­Tube.
Mehr erfah­ren

Video laden

Chat starten
Können wir Ihnen helfen?
Hallo, können wir Ihnen helfen?